Wärmepumpe

Die in Erdreich, Wasser oder Luft gespeicherte Energie kann mit Hilfe einer Wärmepumpe entzogen werden und für andere nützliche Dinge verwendet werden, welche z.B. Warmwasser oder Heizung sind.
Wärmepumpen gibt es in verschiedenen Systemen, Größen und diverse Anwendungen.
Grundsätzlich:
Eine Wärmepumpe funktioniert im Grunde wie ein Kühlschrank. Im Inneren des Kühlschranks wird Wärme entzogen. Diese Wärme wird meist über Kühlschlangen am hinteren Teil des Kühlschranks an die Umgebung abgegeben. Wärmepumpen nutzen die Umweltwärme. Sie nehmen diese Wärme auf und geben sie über einen Wärmetauscher (mit den „Kühlschlangen“ des Kühlschranks vergleichbar) an Heizwasser oder Warmwasserspeicher ab.

etwas genauer formuliert:

die Energiegewinnung lässt sich in 4 Phasen aufteilen.




-Verdampfen

In einem Verdampfer befindet sich Kältemittel. Dieses Kältemittel nimmt von einer der Quellen ( Wasser, Luft, Erde ) Energie auf und verdampft mit zunehmender Temperatur.

-Verdichten

In einem Kompressor wird unter Zufuhr elektrischer Energie das nun dampfförmige, aber noch kalte Kältemittel verdichtet. Durch die Verdichtung erhitzt sich das Mittel stark. ( Erinnert sich so einer an das Prinzip des Dieselmotors..)

-Verflüssigen

Das heiße Kältemittel gelangt nun in den Verflüssiger und gibt dort die Energie an das Heizsystem ab, kondensiert und verlässt als warmes, flüssiges Kältemittel den Kondensator. Das Heizwasser wird dadurch auf 35-40° C erhitzt.

-Entspannen

Die Temperatur des Kältemittels wird abrupt gesenkt. Der Kreislauf beginnt von Vorne.

Die Geräte gibt es je nach Ausrichtung der Funktion ab Waschmaschinengröße bis hin zu Großanlagen die z.B. mit Heizungsanlagen fest gekoppelt sind und eigene Räume benötigen.

Vorteile bei sofortigen Einbau bei Bau des Hauses sind z.B. der Wegfall des Schornsteins und Wegfall des Gasanschlusses.

Für genauere Informationen bietet die Infoplattform Umweltwärme, initiiert von der Landesinitiative Zukunftsenergien NRW und dem Bundesverband Wärmepumpe e.V., Informationen: Auf der Internetseite www.infoplattform-umweltwaerme.de erhalten halten Verbraucher kostenfrei und herstellerneutral Antworten rund um das Thema Wärmepumpe.