Reihenschaltung / Grundlagen Elektrotechnik

Die Reihenschaltung

Es liegt eine Reihenschaltung vor, wenn durch alle Verbraucher der gleiche Strom fließt!

Strom

Der Strom ist an allen Stellen der Schaltung gleich groß !

Beispiel :

Iges = 40 mA

I1 = 40 mA / I2 = 40 mA / I3 = 40 mA / I4 = 40 mA / I5 = 40mA

Formel : Iges. = I1 = I2 = I3 = I4 = I5…..

————————————————————————————————————————

Spannung

Die Teilspannungen addieren sich zur Gesamtspannung

Beispiel :

Uges = 130 V

U1 = 45 V / U2 = 30 V / U3 = 30 V / U4 = 15 V / U5 = 10

Formel : Uges. = U1 + U2 + U3 + U4 + U5…..

————————————————————————————————————————

Widerstand

Die Summe der Teilwiderstände ist gleich dem Gesamtwiderstand .

In der Reihenschaltung verhalten sich die Spannungen wie die zugehörigen Widerstände.

Beispiel :

Rges = 130 O

R1 = 45 O / R2 = 30 O / R3 = 30 O / R4 = 15 O / R5 = 10 O

Formel : Rges. = R1 + R2 + R3 + R4 + R5…..

Schreibe einen Kommentar

Erklärungen zu Installationsschaltungen, Schützschaltungen, Elektrotechnik, LED Beleuchtung, Renovierung,

Die mobile Version verlassen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen