Umstellung auf Digitalfernsehen

Bei der Umstellung auf Digitalfernsehen ist es ein bekanntes leidiges Thema das man viel Zeit aufwenden muss um durch die Produktvielfalt durchblicken zu können.

Um den Zeitaufwand etwas zu minimieren, versuche ich auf dieser Seite einige Hilfestellungen zu geben.

Ich gehe von einem normalen analogen Kabelanschluss aus, der auf digitales Fernsehen DVB-C ( Empfang über Kabel ) umgestellt werden soll.

Für die Decodierung der digitalen Signale wird ein Receiver, eine sogenannte Set-Top-Box benötigt, welche zwischen Anschlussdose und Fernsehgerät geschaltet wird. Mit dieser Top-Set-Box ist man in der Lage digitale Programme zu empfangen, allerdings nur freie Programme z.B. ARD, ZDF, WDR… – dafür voll Digital. Diese Box ist vom Anbieter – je nach Tarif – oder „im Elektrofachmarkt ihres Vertrauens“ zu erwerben.

Um die gesamte Produktvielfalt erleben zu können, muss man einen Vertrag mit einem der Anbieter schließen. Das Angebot ist weitreichend. Spezielle Bereiche wie family, Global, Sport u.s.w. lassen sich zuschalten. Natürlich jedes Mal für zusätzliches Geld. Die abgeschlossenen Tarife werden auf einer Speicherkarte zugesendet, die in den Receiver eingesteckt wird. Das ist wie ein Freischaltcode für den Receiver zu sehen.

Nun ist die bestellte Programmvielfalt am Bildschirm zu erleben und es stehen einem natürlich alle weiteren Funktionen des Digital TV zur Verfügung!