Lichtdecke mit Rigips und LED Fasern

Bei der Renovierung unserers Schlafzimmers haben wir Mitte 2016 eine Lichtdecke installiert. So soll es später aussehen :

Mit Rigips haben wir bei entsprechender Unterkonstruktion eine 1,5m x 2m breite Konstruktion gebaut, welche dann gespachtelt und geschliffen wurde. Auf einer „Testplatte“ habe ich den Rigips gespachtelt und gestrichen um auszuprobieren wann man die Löcher am wenigsten sieht:




Am Besten klappte es wenn die Platte komplett fertig ist. Gebohrt wird von der sauberen, fertigen Seite aus. Mit einem 0,8mm starken Bohrer klappte das am Besten. Der Bohrer hat sinnigerweise den gleichen Durchmesser wie die Fasern.

Dann wird die Platte umgedreht und von der anderen Seite werden die Fasern durch die Löcher gesteckt und verklebt. Bei Heisskleber sollte man darauf achten dass die Fasern nicht schmilzen… (glaubt es mir, sie tun es .. 🙂

Hier sieht man die Platte von hinten, durch die einzelnen Löcher werden die Fasern durchgesteckt.


Den LED Streifen habe ich einfach auf die Decke geklebt. Von unten wird dann die Decke angestrahlt und das Licht dort reflektiert.

Erste Fotos nach Montage unter der Decke:
Die Platte wird erst später, nach Installation der Strahler höher gehangen.




 

 




Erklärungen zu Installationsschaltungen, Schützschaltungen, Elektrotechnik, LED Beleuchtung, Renovierung,

Die mobile Version verlassen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen