Wie funktioniert eine Leuchtstofflampe?

Leuchtstofflampen werden auch Leuchtstoffröhren genannt.
Es gibt verschiedene Schaltungen um Leuchtstofflampen am Netz anzusteuern.

verlustarmes Vorschaltgerät „VVG“
elektronisches Vorschaltgerät „EVG“
konventionelles Vorschaltgerät „KVG“
In den letzten Jahren werden neue Leuchten hauptsächlich mit elektronischen
Vorschaltgeräten ausgeliefert.

Vorteile
Diese sind sparsamer im Stromverbrauch ( Spule entfällt ), sind dimmbar, zB. mit 0-10V, Daliansteuerung etc.
der stroboskopische Effekt wird vermieden, ein Kondensator zur Kompensierung ist nicht nötig.
( Bei KVG werden bis zu 13W Verluste „produziert“, beim VVG bis zu 7W )




Nachteile
Viele Vorschaltgeräte überwachen beide Leuchten, fällt eine aus, starten beide nicht mehr.
Durch die Leistungselektronik kommen Oberschwingungen ins Netz, ebenso wie ein Gleichstromanteil.
Stoboskopischer Effekt
Durch die 50Hz Frequenz im Netz kann es passieren das drehende Maschinen nicht als drehend erkannt werden.
Das ist gefährlich und kann nur vermieden werden wenn EVGs eingesetz werden, oder VVG`s / KVG`s auf alle 3 Phasen aufgeteilt werden. Durch die Phasenverschiebung von 120° auf dem Lichtband wird der Effekt unterbunden.

Hier mal die konventionelle Schaltung von Leuchtstofflampen:

leuchtstofflampeFunktionsweise der Schaltung:

  1. Spannung liegt an.
  2. Die Glühwendel der Lampe E1 werden erhitzt.
  3. Das Gas in der Röhre wird gasförmig, erwärmt sich und wird leitfähig.
  4. Gleichzeitig erwärmt sich das Bi-Metall im Starter S1 und schließt.
  5. Nun wird durch die Zündspannung, welche bis zu 1000V betragen kann das Gas gezündet.
  6. Fließt ein Strom durch die Röhre wird die Spannung auf ca. 100V begrenzt.
  7. Durch den Stromfluss wird Energie auf Quecksilberatome abgegeben, welche UV Licht bilden.
  8. Auf den Wänden der Röhre sind Leuchtstoffe aufgetragen welche das UV Licht für das menschliche Auge sichtbar machen.Langsam werden auch die Leuchtstofflampen / Leuchtstoffröhren gegen LED Einsätze ausgetauscht, Ältere T8 Leuchtstofflampen werden auch bei Neuanschaffungen gegen effizientere T5 Leuchtmittel ersetzt.