Die Parallelschaltung

Parallelschaltung

parallelschaltung

Eine Parallelschaltung liegt dann vor, wenn die Ströme sich durch die Widerstände aufteilen und die Spannung an allen Stellen gleich groß ist.

Strom

Der Gesamtstrom ist die Summe aller Teilströme !

Beispiel :

Iges = 40 mA

I1 = 10 mA / I2 = 5 mA / I3 = 5 mA / I4 = 10 mA / I5 = 10mA

Formel : Iges. = I1 + I2 + I3 + I4 + I5…..

————————————————————————————————————————

Spannung

Die Spannung ist an allen Stellen der Schaltung gleich groß.

Beispiel :

Uges = 130 V

U1 = 130 V / U2 = 130 V / U3 = 130 V / U4 = 130 V / U5 = 130 V

Formel : Uges. = U1 = U2 = U3 = U4 =U5…..

————————————————————————————————————————

Widerstand

Der Gesamtwiderstand ist kleiner als der kleinste Teilwiderstand !

Formel : 1/Rges = 1/R1 + 1/R2 + 1/R3 + 1/R4 + 1/R5

————————————————————————————————————————

Verhältnisse

R1 / R2 = I2 / I1

Rges = ( R1 * R2 ) / ( R1 + R2 )

 

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar